Skip to main content

06. November 2017 | VON Christophe Truchet

Die Ursprünge der Töpferei reichen bis ins Mittelalter zurück. Es ist eine sehr alte Tradition, die erfolgreich über die Zeit weitergetragen wurde, von einer Generation zur nächsten. Einige Töpferarchive stammen aus dem 18. Jahrhundert. Spuren von Keramik wurden sogar in der prähistorischen Ära vor über 2 600 Jahren gefunden. Und zwar im Dorf Las Cabezuelas, einer iberischen Siedlung, die von der Landwirtschaft, der Viehzucht und den handwerklichen Tätigkeiten von Schmieden, Müllern, Strickern und Keramiker lebte. Die meisten von ihnen befanden sich in einer Gegend namens Las Ollerías, über der sich heute die Stadt Las Cabezuelas befindet.  

Natur als Inspirationsquelle 
Unsere unmittelbare Umgebung beeinflusst unsere Arbeit stark: Farben und Texturen eines typischen Tages der mediterranen Landschaft, zwischen Sonne und Trockenheit, zwischen natürlichen Stränden und Kiefernwäldern. 

Imperfektion macht uns einzigartig 
Alle unsere Kreationen werden in unserer Werkstatt einzeln hergestellt. Ausgehend von einem schlichten Design mit Stil, ist jedes Stück einzigartig und speziell für seine handwerkliche Natur und die persönliche Note, die von den Händen des Handwerkers gegeben wird.